Messschieber

Sammlung von nützlichen Alltagswerkzeugen
Antworten
Benutzeravatar
emanuel
Administrator
Beiträge: 129
Registriert: 07.04.2019 10:43
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Messschieber

Beitrag von emanuel » 31.05.2019 13:44

Jetzt eines der nützlichsten Werkzeuge überhaupt und quasi Pflicht - ohne dem Ding kann man in seiner kleinen Mini-Werkstatt kaum Etwas machen und man braucht es durchaus ständig. Diese Teile findet man ab 10 Euro, meine etwas schönere Variante hatte anno dazumal ca. 25 Euro gekostet und ist auch jeden Euro wert.

Bild

Die Schiebelehre, der Messschieber oder auch die Schublehre - je nach Herkunftsort - ist auch hier wieder aus solidem Metall, damit es mich überdauern kann und zudem alle Einsätze gut übersteht. In den letzten Monaten habe ich das Teil auch für diverse kleine Alltagsdinge immer wieder mal rausgeholt. Mein Lieblingstool quasi. :wissen:

Bild

Was ist das Besondere an diesem Werkzeug? Man kann damit einerseits die Dicke von einem Gegenstand messen...

Bild

...aber genauso den inneren Durchmesser oder Abstand...

Bild

...oder aber auch die Tiefe von einem Gegenstand. Zudem sind die Spitzen tatsächlich spitz und gehärtet, so dass man auch in Holz oder Metall damit Markierungen setzen kann. :blabla:

Ein gutes Anwendungs-Beispiel wäre ein Heferl, Häferl, Tasse oder wie auch immer... man möge mal hier die Maße aufnehmen. Mit einem Lineal wird das schon etwas mühsam, mit einem Geodreieck schon fast eine Herausforderung. Mit so einer Schublehre hingegen lässt sich im Handumdrehen die Breite, die Wanddicke, die Tiefe und der innere Durchmesser einfach mal eben abmessen. Eine Allrounder-Lösung quasi und leistbar, sowie sinnvoll.

Mit der Stellschraube am Schieber selber lassen sich übrigens auch Werte leicht fixieren und damit schnell mehrfach auf ein Werkstück übertragen. :)

Benutzeravatar
emanuel
Administrator
Beiträge: 129
Registriert: 07.04.2019 10:43
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Messschieber aus Metall

Beitrag von emanuel » 31.05.2019 13:45

Übrigens haben die Meisten heutzutage schon eine digitale Anzeige aufgesetzt, aber ich wollte auch hier solide und primitiv bleiben. So kann nichts wirklich kaputt gehen, kein Display-Schaden entstehen, keine Batterie leer laufen und so weiter und so genau auf zwei Komma-Stellen arbeite ich realistischerweise nun auch nicht bei meinen kleinen Bastelprojekten. :D

Antworten