Mini-Bandsäge

Sammlung von nützlichen Alltagswerkzeugen
Antworten
Benutzeravatar
emanuel
Administrator
Beiträge: 129
Registriert: 07.04.2019 10:43
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Mini-Bandsäge

Beitrag von emanuel » 17.05.2019 09:11

Nun gut, nachdem gestern meine Lieferungen angekommen sind und ich auch weiß, dass es das letzte Mal war, dass ich mir etwas zu einer Abholstation/Geschäft bestelle, um flexibler bei den Abholzeiten zu sein und ich deswegen heute an verschiedenen Muskelkatern und Zerrungen leide (ein knapp an die 10 Kilo-Paket schleppt sich quer durch die Stadt am Abend nicht so leicht, um ehrlich zu sein), darf ich hier mit viel Freude in mir eine kleine Mini-Bandsäge zeigen... quasi der kleine, nachgeholte Kindheitstraum als Erwachsener und als Ergänzung zur Tischkreissäge hier. :bussi:

Bild

Klein und durchaus für den Wohnzimmer-Tisch geeignet und ebenfalls wie der Rest bei mir aus der Proxxon-Serie, weil sie mehr oder weniger die einzigen Hersteller sind, die für Mini-Basteleien Werkzeuge in dieser Größe vertreiben, die einigermaßen kompakt und schlicht aufgebaut sind und zugleich leistbar. Nicht unbedingt billig, wenn man aber so wie ich lange genug Geduld aufweist und viel beobachtet und dann noch mehr Geduld hat und im richtigen Moment zuschlägt, kann man Einiges einsparen. :blabla:

Bild

So wie alle Bandsägen befindet sich im Inneren nicht besonders viel oder gar komplexe Mechanik, sondern einfach nur zwei Führungs-Räder, um die eine rundes Sägeblatt läuft. Eines der Räder wird mit einem schlichten Riemen von einem Elektromotor angetrieben und das war es eigentlich schon. Bei dem Modell hier ist die Abdeckung bzw. das Meiste naturgemäß aus Plastik und es gibt sicherlich stabilere Bauweisen, aber ich bin glücklich und freue mich. :)

Bild

Eigentlich kann man nicht viel sagen, denn irgendwie ist eine Bandsäge so einfach gebaut, dass man gerade mal sagen kann: sie ist zum Sägen da. Und das war es schon wieder. Der Unterschied zu einer Tischkreissäge ist, dass man mit dieser auch zum Beispiel runde Formen sägen kann oder Bögen oder andere, flexible Formen und durch das gleichmäßig in eine Richtung laufende Band ist der Schnitt auch sehr sauber und die Handhabung sehr einfach. So kann man kleine Einschnitte machen - genauer und ungefährlicher als mit einer Tischkreissäge, die eher für längere, geradlinige Schnitte von Brettern und Leisten gedacht ist.

Bild

Etwas größer als gedacht, ist übrigens der ausgelagerte Motor hinten, den hatte ich doch etwas kleiner eingeschätzt, aber das war auch mit dem Gewicht so, es dürften vermutlich um die 8 Kilo sein. Ein Anschluss-Stopfen für einen Staubsauger ist hier auf der linken Seite zu sehen.

Bild

Ein kleines Bürstchen befreit das Sägeblatt von zu viel Sägemehl und man sieht bei dem Foto hier schön den kleinen Keilriemen, der das untere Laufrad antreibt, ebenso die Knöpfe für Ein und Aus, Drehzahlregler sowie eine kleine Führungshalterung (so wie auch oben), damit das Sägeblatt an seinem Platz sitzt, wenn man ein Werkstück dagegen- und durchzieht. Mit der Tischsäge lassen sich übrigens nicht nur Holzwerkstücke bearbeiten, sondern auch welche aus Messing, Eisen und so weiter. Wobei es dann sicherlich recht laut(er) wird. :schade:

Von der Lautstärke her... schon ok, vielleicht vergleichbar mit einer etwas lauteren Nähmaschine oder ähnliches. Oder einer Waschmaschine. Aber sicherlich nichts, was man mal eben am Sonntag zu Mittag in Betrieb nimmt. Eine ganz kleine Unwucht ist vorhanden, aber ich vermute, dass sich das noch ein bisschen einschleifen und einspielen und ich auch noch ein wenig feinjustieren muss... ich hatte sie bisher erst ca. 10 Minuten in Betrieb und es dauert merkbar zudem noch etwas, bis der Neuglanz und Erst-Beschichtungen mal unten sind. Und ich muss sie auf jeden Fall auf einer Holzplatte noch montieren, weil ein wenig kippgefährdet ist sie definitiv. :sleep:

Unabhängig davon, hat der kleine, schnelle Test gestern Abend noch nach dem Auspacken gezeigt, dass sie genau das erfüllt, was ich erwartet und erhofft hatte. Schnell, kurze Schnitte binnen weniger Sekunden. Aber ich werde weitere Erfahrungen, Freuden oder auch Ärgernisse mit ihr, so wie Bastel-Ergebnisse, hier immer wieder laufend teilen. :)

Antworten