Kleines Aquarium

Körperliche und geistige Freizeit-Aktivitäten
Antworten
Benutzeravatar
emanuel
Site Admin
Beiträge: 51
Registriert: 3. Mai 2020, 09:46

Kleines Aquarium

Beitrag von emanuel »

Als Kind~Jugendlicher hatte ich bereits mal ein Aquarium, damals mit Neons, Guppys und anderen Klassikern und es war immer wieder spannend und toll zu sehen, wie darin sich eine eigene Welt aufbaut. In den späteren Jahren der Unvernunft meinerseits ist es dann unglücklich von dannen gezogen und noch später dann von Säugetieren ersetzt worden, die sich mit ihren Krallen und Zähnen und Haaren für lange Jahre ein schönes Leben in meiner Wohnung machten, während ich mit viel Glück auch ein kleines Plätzchen haben durfte. Manchmal. |(

Danach habe ich mir aus Gründen und tierärztlichen Dramen geschworen, nie mehr wieder ein seiner Entscheidung beraubtes Säugetier in größer Form als meinen Daumen in meine abgeschlossene Welt zu bringen, denn eine artgerechte Haltung ist in einer kleinen Stadtwohnung einfach nicht möglich und mit meinen beruflichen Verpflichtungen heutzutage sowieso nicht mehr. Man wird alt, gesetzt, ist ständig ausgelastet, hat irgendwie immer was zu tun und die Lebenszeit verrinnt. :'(

Also habe ich den Fehler gemacht und bin aus reiner visueller Neugierde durch eine Zoohandlung spaziert und mir wurde erneut wieder bewusst, dass ich keinem Tier meine Gesellschaft und begrenzten, eingeschränkten Lebensraum zumuten möchte und bin dann mit gutem Gewissen zum Ausgang... nein, bin dann wieder, wie kleine Kinder, mit großen Augen vor den Aquarien stehen geblieben. :angel:

Das Schauspiel ist noch immer schön und unverändert anziehen, vor allem als Jemand, der in seiner Kindheit Filme und Bücher von Hans Hass und Co. wahrhaft verschlungen hat - was für Abenteuer, was für eine Aufregung, welche Faszination das Leben unter Wasser bietet. Erstmals in Farbe, erstmals vor dem heimischen Publikum aufgeführt und Innovationen in der Tauchtechnik und "Lotte" als magischer Blickpunkt der damaligen Zeit... sogar als Spätgeborener, der dieses Phänomen erst nachträglich kennengelernt hat, war es dennoch sofort spürbar: mmhhh, einfach großartig! :)
20200827_161105.jpg
20200827_161105.jpg (81.12 KiB) 128 mal betrachtet
Aber dennoch - ich bin standfest geblieben, mein Wille war hart und meine Vernunft siegreich... und naja... hoppla... und bin "nur" mit einem kleinen 30 Liter Cube-Set aus dem Geschäft spaziert, den ich jedoch ausschließlich mit Pflanzen und ein paar Schnecken besiedeln werde. Er ist zwar ein Standard-Klassiker für Garnelen, aber ich denke, dieser Versuchung werde ich widerstehen und für artgerechte Haltung von Fischen ist das Ding prinzipiell zu klein, aber dennoch mehr als (zu) groß für meine Wohnung. Ein Kompromiss mit Eigenschutz quasi. :D
20200827_162505.jpg
20200827_162505.jpg (67.93 KiB) 128 mal betrachtet
Und ja, es ist ein schlichtes und einfaches Billig-Set von der Stange - mehr oder weniger vom Wühlhaufen dort, aber ich will kein Risiko eingehen und für mein kleines Blubberblasen-Unterwasserschnecken-Vorhaben sollte es ausreichend sein.

Benutzeravatar
emanuel
Site Admin
Beiträge: 51
Registriert: 3. Mai 2020, 09:46

Re: Kleines Aquarium

Beitrag von emanuel »

Im Set waren zwei Packungen Substrat und zwei Säcke mit schwarzem "Garnelen-Kies" enthalten, evntuell werde ich hier noch mal bei Gelegenheit mit etwas weißem Kies nachbessern, der Fröhlichkeit wegen. :)
20200828_154047.jpg
20200828_154047.jpg (101.21 KiB) 127 mal betrachtet
Nach einem ein~zwei tägigen Dichtigkeitstest und Pumpen-Einlaufzeit, bin ich in ein nahegelegenes, kleines Tiergeschäft spaziert und habe einige Pflänzchen erstanden und das Ding mal "eingerichtet".
20200828_155352.jpg
20200828_155352.jpg (121.16 KiB) 127 mal betrachtet
Schwierig, weil sich Pflanzen ja verändern, entwicklen, vergrößern, absterben und so weiter, aber gemeinsam mit dem Fake-Stein mit seiner Höhle innen, die einzige, vernünftige Anordnung, um einerseits die Pumpe im Eck dezent zu verdecken und auch vorne etwas Platz zu lassen, um alle Optionen offen zu halten.
20200828_161152.jpg
20200828_161152.jpg (102.95 KiB) 127 mal betrachtet
Ich werde noch ein Holz-Wurzelstück demnächst einbringen, das von vorne nach hinten ins Eck verlaufen wird, dann wirkt es optisch dicht, aber alles hat in Wirklichkeit viel mehr Platz, als es durch die Scheibe scheint... vor allem, wenn man von oben in das Aquarium blickt.
20200828_163335.jpg
20200828_163335.jpg (106.66 KiB) 127 mal betrachtet
Wenn dann nach hinten das Holzstück verläuft und etwas mehr Bewuchs, ein bisschen Algenbesatz und Co. mal da ist - sprich "gewachsenes Leben", dann könnte das schon noch interessant werden. :angel:

Benutzeravatar
emanuel
Site Admin
Beiträge: 51
Registriert: 3. Mai 2020, 09:46

Re: Kleines Aquarium

Beitrag von emanuel »

Aber jetzt muss sich mal erst alles setzen, ein bisschen mehr Füllwasser folgt später, auch der Filter muss erst sein Werk tun, die Pflanzen in Ruhe ankommen, die Wurzeln sich ihren Weg bahnen und sich ein einigermaßen stabiles Klima bilden, bevor ich mir da weiter Gedanken mache, ob vielleicht da und dort noch ein Steinchen im Vordergrund oder Wurzelwerk an den Wänden hinten/seitlich Einzug halten wird. Geduld ist da gefragt und zu Gute kommt der Sache auch, dass die Schneckenvielfalt in ihrer Verfügbarkeit bei meinem Händler durch Corona zur Zeit etwas eingeschränkt ist.
20200828_163342.jpg
20200828_163342.jpg (64.38 KiB) 126 mal betrachtet
Noch steht das Ding übrigens auf einer Holzplatte als Provisorium, das liegt aber daran, dass ich mir noch ein kleines Eckkästchen dafür besorgen möchte. Die 30 Liter/Kilo sind kein großes Gewicht, aber dennoch ist der Tisch etwas zu "wacklig" im Alltag und die kleine Lebensblase soll ja in Ruhe atmen und werken dürfen. :)

Schauen wir mal, was aus dem Abenteuer wird... die Investition eines solchen Basis-Sets ohne Pflanzen ist mit 100 Euro zu verbuchen, der Verbrauch durch die LED-Lampe und Pumpe ist überschaubar und wenn es schief geht oder biologisch kippt und sich zu einem Fehlschlag entwickelt, dann ist es immerhin ein gutes Gefäß für wasserlose Pflanzen, als Dekobehälter oder für eine... Ameisenfarm. :D

Benutzeravatar
emanuel
Site Admin
Beiträge: 51
Registriert: 3. Mai 2020, 09:46

Re: Kleines Aquarium

Beitrag von emanuel »

Immerhin zieht eine kleine Schnecke bereits ihre Runden - ein eingeschleppter Klassiker, der sich in den Pflanzen verborgen hat, mich aber umso mehr freut. Die Kleine ist nicht gerade ein Riese und gerade mal zwei Millimeter groß und ich bin mir nicht ganz sicher - eventuell gibt es sogar eine Zweite, aber die ist so klein, dass sie mit bloßem Auge kaum zu erkennen ist... und ich habe die Spur gleich wieder verloren, aber ich werde sie in den nächsten Tagen nochmal suchen und kontrollieren, ob ich mich nicht womöglich vertan habe. Aber das Leben beginnt langsam. :)
20200829_134404.jpg
20200829_134404.jpg (47.44 KiB) 98 mal betrachtet

Benutzeravatar
emanuel
Site Admin
Beiträge: 51
Registriert: 3. Mai 2020, 09:46

Re: Kleines Aquarium

Beitrag von emanuel »

Nach getaner Arbeit - und etwas Stress - habe ich es dann noch schnell geschafft, im hiesigen Fachgeschäft zwei Wurzeln zu ergattern... eigentlich wollte ich nur eine, konnte mich aber auf die Schnelle nicht entscheiden und habe einfach beide mitgenommen.... bei ca. 12 Euro schon ok. Kauft man ja nicht jeden Tag. :angel:
20200902_192406.jpg
20200902_192406.jpg (115.3 KiB) 85 mal betrachtet
Erstmal mit heißem Wasser abwaschen und reinigen, danach überlegen, wohin damit... so der einfache Plan, allerdings habe ich dann ewig lange herum getan, viele Varianten ausprobiert und mich schlussendlich dann doch für die etwas Größere entschieden.
20200902_194113.jpg
20200902_194113.jpg (97.1 KiB) 85 mal betrachtet
Der hintere Ausleger hätte allerdings eine der Pflanzen abgedeckt, also habe ich sie doch nochmal umgesetzt... nicht so ideal, aber das kleine Fluffi hat bereits gut gewurzelt, also wird sie es hoffentlich gut verkraften...
20200902_194123.jpg
20200902_194123.jpg (83.49 KiB) 85 mal betrachtet
Jetzt heißt es allerdings mal wieder weiter einlaufen lassen, denn nach der Aktion wurde natürlich viel Bodengrund aufgewühlt, sowie diverse Ablagerungen... die muss der Filter jetzt mal wieder abarbeiten. Aber es ist bereits auf allen Gegenständen dieser typisch leichte Film zu spüren, wenn man sie berührt, der dafür steht, dass sich der Lebenskreislauf langsam bildet. Schauen wir also mal, was sich die nächsten 2~3 Wochen so tut und wie sich die Pflänzchen anstellen... :)

Benutzeravatar
emanuel
Site Admin
Beiträge: 51
Registriert: 3. Mai 2020, 09:46

Re: Kleines Aquarium

Beitrag von emanuel »

Knopfauge lebt...! In den letzten Tagen hatte ich die Suche schon fast wieder aufgegeben, den nach der ersten Sichtung war die kleine Schnecke einfach verschwunden und ist nie wieder aufgetaucht. :'(
IMG_20200906_075336.jpg
IMG_20200906_075336.jpg (61.07 KiB) 65 mal betrachtet
Bis ich sie gerade eben beim kleinen Wasserwechsel direkt vor meiner Nase entdeckt hatte. Also schnell die Mini-Kamera geholt und... erneut gesucht. |(
IMG_20200906_075359.jpg
IMG_20200906_075359.jpg (64.69 KiB) 65 mal betrachtet
Das Fluffi ist unglaublich schnell und rast förmlich über die Scheiben und in diesem Fall direkt in die Pflanzen - sie könnte locker binnen 1 Minute auf der anderen Seite des Aquariums sein. Immerhin gibt es ein paar kleine, unscharfe Schnappschüsse vom ca. 5 Millimeter Knopfauge. Wobei ich nicht eindeutig sagen kann, ob es die von den ersten Fotos ist und sie ein wenig zugelegt hat. :)
IMG_20200906_075618.jpg
IMG_20200906_075618.jpg (60.37 KiB) 65 mal betrachtet
Aber gehen wir mal davon aus, denn sie fräst sich richtiggehend durch die Aquarien-Landschaft, scheint aber mittlerweile tatsächlich auch genug Futter zu finden - auch auf den Scheiben mittlerweile und auf den Blättern sowieso und schaufelt ordentlich in sich rein. Sehr gut!
IMG_20200906_075700.jpg
IMG_20200906_075700.jpg (65.2 KiB) 65 mal betrachtet
Schon schön irgendwie... so ein kleines, einfaches, stilles, unscheinbares, unkompliziertes, aber trotzdem vielseitiges und spannendes Leben! Noch lebt also das kleine 30 Liter Aquarium und auch die Pflanzen haben sich relativ gut gehalten bis jetzt. :)

Benutzeravatar
emanuel
Site Admin
Beiträge: 51
Registriert: 3. Mai 2020, 09:46

Re: Kleines Aquarium

Beitrag von emanuel »

20200917_182800.jpg
20200917_182800.jpg (120.24 KiB) 21 mal betrachtet
Mittlerweile sind hier beim kleinen Cube, gemeinsam mit dem großen Aquarium, nach 3 Wochen noch einige Pflänzchen eingezogen, um zukünftig für ein stabiles Klima zu sorgen.
20200919_201554.jpg
20200919_201554.jpg (112.47 KiB) 21 mal betrachtet
Aber bis jetzt hält er sich auch erstaunlich gut - praktisch keine Algen, wenig Verfall und auch die ersten Pflanzen beginnen langsam mehr und mehr Fuß zu fassen. Es wird (hoffentlich). :)

Antworten