Sommerzeit

Große Hitze, viel Sonne, unergiebige Regenschauer und ein Sonntag am Land. Da ist es vermutlich erlaubt, mal wieder für ein paar Minuten Kind zu sein und Blödsinn zu machen, oder? Und die kleine Kamera auszupacken…

party

Wir haben uns nämlich mal eben ein paar Wasserballons gekauft, denn so bleiben alte Freundschaften und alte Körper weiterhin jung – zusätzlich noch Garnelen und ja… mehr braucht man eigentlich nicht, um etwas Lebensfreude spürbar zu machen. Außer natürlich der Laptop, der etwas dämpft, weil er die Videoverarbeitung kaum schluckt und deswegen nur rudimentäre und sehr einfache Ergebnisse liefert. Aber es gibt Schlimmeres.

Übrigens wussten wir gar nicht, ob die Sonne, das Rumlaufen oder die nassen, feuchten und schweren T-Shirts heißer und anstrengender waren… das nächste Mal nehmen wir deshalb einen simplen, stationären Rasensprenger und stellen die Liegestühle daneben. 🙂

PS: vielleicht merkt ja auch jemand den Widerspruch zum letzten Beitrag.