Abendsuppe

Zur Feier des heutigen Abends und aus aktuellem Anlass, stehe ich mal wieder vor dem Blogproblem. Ein Hinweis-Mail vom Provider heute Mittag trägt da einiges dazu bei, denn um diese Zeit wurde der Blog mal wieder „angegriffen“ bzw. mit Spam überhäuft und dazu mißbraucht, so dass ich mich abermals wieder durch diverse Einstellungen und Absicherungen wühlen darf.

Hand auf Hand

Und ich werde weiter müde, was das Alles betrifft. Schaut man sich die Log-Files an, dann prasseln quasi im Sekundentakt Anfragen und Abfragen auf die Seite bzw. den Blog und diverse Dateien hier, die nicht besonders freundlich sind… und zieht man auch einen Vergleich zwischen echten Lesern und Bots, Angreifern und Co., dann dürfte die Relation so in etwa bei 1:9 liegen. Tragisch heutzutage. Ich tippe zu dem Thema erstmal hier weiter.

Übrigens wird nun die Möglichkeit für neue Kommentare bei einem Beitrag hier im Blog ab sofort 20 Tage nach dem Erscheinen nun automatisch deaktiviert und damit auf lesend umgestellt sozusagen. Die Zeit reicht für zeitnahe Reaktionen völlig aus, danach sind es quasi statische Blogbeiträge. Schon ok so, es wird ja nur seltenst nachträglich kommentiert und zugleich geht es im Backend damit entspannter zu…

3 Kommentare


  1. Außerdem blockiere ich nun – auch wenn es etwas Fehleranfällig ist – so wie beim Forum ganze Länder.

    China, Russland, Indien und andere Quellen der externen Zugriffe bleiben jetzt mal via .htaccess im Groben draußen. Japan, Südamerika und Afrika wären auch noch auf der Ideen-Liste… denn meine Inhalte sind ja doch deutschsprachig und Österreicher, Schweizer oder Deutsche aus diesen Ländern greifen hier quasi nie zu oder lesen Inhalte – da hält sich ein Verlust und der Schmerz in Grenzen.

    Eigentlich würde ich ja auch die USA auf die Liste setzen, aber da gibt es doch alle drei heiligen Zeiten deutschsprachige Zugriffe – aber mal abwarten.

    Eigentlich traurig, dass das der beste Weg ist, um das Prasseln schon im Vorfeld radikal zu reduzieren. Der Rest der Absicherung ist dann Handbuch-Mentalität. Updates, Backend sperren, umbenennen, starke Passwörter, blabla…


  2. na wetten, wenn du die usa auf die liste setzt, bist du bei denen dann auch auf einer ihrer listen! 😉


  3. Das bin ich durch meine Surfgewohnheiten und die bösen Kommentare gegen sie auf Google+ sowieso schon. 🙂

Die Kommentare sind geschlossen.